… zeigt Zuwanderer und „Ureinwohner“, Menschen die in Mecklenburg-Vorpommern ein Zuhause haben. Manuela Koska hat sie fotografiert und in Interviews um Auskunft gebeten. Menschen, die von irgendwoher kamen und blieben, mit ihren Kulturen, Weltanschauungen, Lebensweisen und Besonderheiten. Was ist für sie Heimat und wo liegt sie? Wo sehen sie ihre Wurzeln? Spürbar wird die Vielfalt der Portraitierten, unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion, Lebensweise, Behinderung, Welt- und Lebensanschauung.

62 Portraits, 76 Menschen, 42 verschiedene Nationalitäten

Heimat ich bin ein Mensch - Amazon

Video

Der Tagesspiegel

www.hinstorff.de, 2017

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, Landeszentrale für Politische Bildung M-V, Stiftung Mecklenburg, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Rethmann – Stiftung für Umwelt, Kultur und nachhaltige Entwicklung